ÜBER UNS

Als Wildkatzen- und Artenschutzzentrum setzen wir uns dafür ein, einen nachhaltigen Beitrag zum Erhalt bedrohter Tierarten zu leisten. Denn: Es vergeht nur wenig Zeit und eine Tierart stirbt aus; kurz darauf folgt die nächste.
Wir züchten vom Aussterben bedrohte Wildtiere, insbesondere Wildkatzen, und beteiligen uns an Europäischen Erhaltungszuchtprogrammen (EEP). Somit können wir die Fortpflanzung unserer Tiere mit anderen Einrichtungen koordinieren und einer Inzucht entgegenwirken.


Unser Wildkatzenzentrum FELIDAE ist jedoch viel mehr als eine Zuchtstation. Es ist eine Lebensaufgabe und unsere Leidenschaft. Wir machen Ihnen unser Wildkatzenzentrum öffentlich zugänglich, um Sie für den Artenschutz zu sensibilisieren. Denn nur was wir kennen, können wir auch wirklich schützen.

Renato Rafael mit Tigerin Heike

Über den Gründer
Renato Rafael, geboren 1960 in Heckelberg und groß geworden in Bad Freienwalde, begeisterte sich schon früh für Tiere. Es begann als „Kleiner-Jungen-Traum“, als er während der Kindergartenzeit in einem Comic sah, wie ein Junge ein Puma aufzog und auswilderte. 25 Jahre später hatte Renato Rafael seinen eigenen Puma.

Privates Engagement zeichnete ihn schon immer aus, denn Renato Rafael machte seinen Beruf zur Berufung. Er lebte und arbeitete etliche Jahre für die Katz‘.  Und das wird auch in Zukunft so bleiben, denn für ihn ist das Wildkatzenzentrum FELIDAE eine Herzenssache.

 

An fachlichen Voraussetzungen fehlt es Renato Rafael wahrlich nicht:

 

  • 1979 beendete er seine Berufsausbildung mit Abitur als Zootechniker und Mechanisator
  • 1985 – 1990 studierte er Veterinärmedizin an der Humboldt Universität Berlin
  • 1993 gründete er seine eigene Tierarztpraxis in Zepernick
  • Als Tierarzt betreute  er eine Wildtierstation in Schwanebeck
  • Im Bund gegen Missbrauch der Tiere operierte er gemeinsam mit Hamburger Kollegen Großkatzen in verschiedenen Einrichtungen und Zoos
  • 1998 begann er den Aufbau des Wildkatzen- und Artenschutzzentrum FELIDAE in Tempelfelde
Tierpfleger und Führungsexperte Carlo

Pflege und Besucherführungen – Carlo Kantwerk

Die Natur und Tierwelt waren schon immer Carlo Kantwerks Berufung. Geboren 1979 in Berlin, begann er seine berufliche Laufbahn nach dem Abitur, indem er sich Einblicke in verschiedenen Bereichen verschaffte.

 

 

 

  • 1999 – 2002 absolvierte er diverse Praktika (u. a. Zoo - Aquarium, Vogelpark).
  • 2004 – 2006 studierte er an der Tierärztlichen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München und an der Veterinärmedizinischen Fakultät der Freien Universität Berlin.

  • Von Oktober 2006 – Mai 2015 leitete er die Abteilung Aquaristik / Terraristik in einem Fachmarkt für Tierbedarf und Tiernahrung in Berlin.

  • Von 2008 bis März 2015 war Carlo Kantwerk als freier Mitarbeiter im Zoologischen Garten Berlin für Führungen durch Aquarium und Zoo zuständig.

  • Von 2010 bis Ende 2014 arbeitete er zusätzlich im Leitungsteam der Zooschule mit und war hierbei für die Organisation, Konzepterarbeitung und das Anlernen neuer Guides verantwortlich.

  • 2011 absolvierte er seinen Abschluss zum Zootierpfleger vor der IHK Berlin.

  • Seit Juni 2015 arbeitet Carlo Kantwerk als Pfleger im Wildkatzenzentrum FELIDAE. Aufgrund seiner vorherigen beruflichen Erfahrungen ist er zudem die perfekte Besetzung für die Besucherführungen.

Außerdem ist Carlo Kantwerk in verschiedenen Organisationen Mitglied, die sich für den Natur- und Artenschutz engagieren. Nicht verwunderlich also, dass es ihn antreibt, in einem Artenschutzzentrum wie FELIDAE zu arbeiten. Denn so kann er leben und vermitteln, was ihm wichtig ist.
„Was mich antreibt, bei einem Artenschutzzentrum zu arbeiten? Ich kann den Arten- und Naturschutzgedanken verbreiten, indem ich den Kenntnisstand der Besucher über Natur und Tiere erweitere. Mein Ziel ist es, der zunehmenden Entfernung der Menschen zur Natur entgegenzuwirken.“

 

Administration – Maria Bölke
„Der breit gefächerte Aufgabenbereich gestaltet meine Arbeit abwechslungsreich, die „großen Katzen“ machen sie zu etwas Besonderem.“
Maria Bölke, geboren 1985 in Bernau bei Berlin, entschied sich direkt nach dem Abitur für eine Ausbildung zur Tierarzthelferin, denn schon in Kindestagen entstand der Wunsch mit Tieren zu arbeiten.

 

  • 2005 – 2008 Ausbildung zur Tierarzthelferin in der Tierarztpraxis Rafael, welche sie bereits während ihrer Schulzeit durch ein Praktikum kennenlernte.
  • 2008 – 2010 Fernstudium zur Tierphysiotherapeutin / Tierakupunkteurin.  Seit Juni 2010 arbeitet Maria Bölke als selbständige Tierakupunkteurin mit mobiler Praxis.
  • Seit 2011 ist sie als medizinische Fachangestellte in ihrem Ausbildungsbetrieb tätig. Hier ist sie gern für die „schwierigen Patienten“ zuständig, arbeitet jedoch größtenteils im orga-nisatorischen Bereich.
  • Seit 2015 ist Maria Bölke auch für das Wildkatzenzentrum FELIDAE organisatorisch tätig. Ihr Aufgabenspektrum reicht von der Korrespondenz bis hin zu bereichsbezogenen kauf-männisch-verwaltenden Tätigkeiten.

AKTUELLES

Ein Besuch im Wildkatzenzentrum ist jetzt besonders schön. Alles ist grün und man läuft durch das Zentrum wie durch einen verschlungenen Pfad in der Wildnis. Am Wegesrand wird man von Ozelot, Schneeleopard und Tiger beobachtet und bisweilen auch mal angepustet. Ein tolles Erlebnis auf Tuchfühlung mit Raubtieren aber in sicherem Abstand.

 

Buchen Sie gleich eine Führung:

 

Besucherinfo

 

 

Kontakt

Wildkatzenzentrum Felidae

Siedlung 3

16230 Sydower Fließ

OT Tempelfelde

 

Rufen Sie einfach an unter

+49 (0)3337 46 32 70

oder schreiben Sie uns:

info@wildkatzen-barnim.de

 

Anmeldung Newsletter

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FELIDAE WILDKATZEN- UND ARTENSCHUTZZENTRUM BARNIM